Arbeitskräfte

Anforderungen an moderne Personalarbeit und die Herausforderung der Personalwirtschaft – Personalarbeit ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg eines Unternehmens. In den 1950er Jahren stand die reine Personalverwaltung im Vordergrund, die sich rein um die Lohn-und Gehaltsabrechnung drehte. Erst in den 1970ern gewann die Personalabteilung an Bedeutung, da zunehmend Themen Personalentwicklung und Personalbetreuung in den Fokus der Aufmerksamkeit rückten. Heute stehen der Mensch und sein soziales Umfeld im Mittelpunkt der Personalarbeit. Die Unternehmen erkannten, dass die menschliche Arbeitskraft die wertvollste und gewinnbringendste Ressource für die Wettbewerbsfähigkeit einer Firma ist. Die Globalisierung bedeutet eine Vielfalt von Arbeitskräften mit unterschiedlichen Wertesystemen und Verankerung in verschiedenen Landeskulturen. Die optimale Einbindung der menschlichen Arbeitskraft ist die wohl schwierigste Aufgabe eines modernen Unternehmens, egal ob mittelständisch oder auf konzernniveau.

Die Prozessoptimierung dauert an

Grundsätzlich dient die Einbindung von klar definierten Prozessen der Wirtschaftlichkeit eines Produktionsprozesses. Im Falle der Personalprozesse fehlt es den Firmen vielfach an der richtigen Zuordnung der einzelnen Aktivitäten auf der Prozesslandkarte. Es ist schwer zu unterscheiden, welche Tätigkeiten in HR (human resources = menschliche Arbeitskraft) – Managementprozesse, in HR-Kernprozesse und in HR- Unterstützungsprozesse einzuordnen sind. Unstrittig ist jedoch, dass eine genaue Einordnung sehr sinnvoll ist, weil jede Art der Aktivität eine andere Betreuung braucht und sich verschieden auswirkt. Hinzu kommt die immer stärkere Verflechtung im Form von abteilungsübergreifenden Arbeitsabläufen, die in Formen eines guten Schnittstellenmanagements reibungslose Übergänge garantieren muss.

Hier geht’s weiter zu mehr Prozesse Optimieren